Carmen Praast Tirler - Bindergasse Nr. 10 | KUNST-ONLINE
  • Carmen Praast Tirler - Bindergasse Nr. 10

Marl, Deutschland

Carmen Praast Tirler - Bindergasse Nr. 10

€1,440.00


Material: Acryl / Pigmente / Rost auf Leinwand
Entstehungsjahr: 2014
Grösse: 60 x 60 cm
Rahmung: ungerahmt
Signatur: signiert

Über das Werk: Es ist nicht das Goldene Dachl nicht Schloss Sigmundskron
Es sind nicht die Trauttmansdorff-Gärten nicht das Museion.
Es ist die Bindergasse 10 dank origineller schmiedeeiserner Schilder und zahlreicher Wirtshäuser nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch heute noch genauso lebenslustig und geschäftig wie damals als noch die Fassbinder dort aktiv… Ganz so wie es einst dieses Chronogramm verriet:
"Ich heiße Bindergasse Der Schlägel hier erklang An Zuber, Yhr und Fasse Gar gute Jahre lang."

Über die Künstlerin: Heimweh in Kunst verpackt und eine Hommage an ihre Heimatstadt - so könnte man glauben, wenn man das abstrakte Gemälde der Marler Künstlerin Carmen Praast-Tirler betrachtet. Da bekommen „Grenzerfahrungen“, so das Thema des 6. Marler Kunststern, an dem die gebürtige Südtirolerin im vergangenen November 2013 erfolgreich teilgenommen hat, noch eine weitere Dimension. Denn auch was ihre Materialwahl angeht, ist die Autodidaktin „grenzenlos frei“: Acryl, Sand, Spachtelmasse, Tusche, Kohle, ja selbst Eisenpulver, mit dem sie ihre Bilder „rosten“ lässt und somit die Patina der Bindergasse verleiht, gehen bei ihr ein unkonventionelles Mash-Up-Potpourri ein, das ihrer Leidenschaft und Experimentierfreude Ausdruck verleiht.
Texte: Annegriet Camilla Spörndle

Künstlerseite besuchen

Pin It

Kürzlich angesehen