Künstlerbeitrag: Was reizt mich bei der abstrakten Malerei? | KUNST-ONLINE

Künstlerbeitrag: Was reizt mich bei der abstrakten Malerei?

Verfasst am 14/10/2016

Ein Text von Tania Maria Klinke

Vom Realistischen hat sich meine Malerei mit der Zeit zum Abstrakten entwickelt.
Immer wieder aufs Neue versuchen einen speziellen Zauber mit Körper, Licht und Klang zu vermitteln. Meiner Fantasie freien Lauf zu lassen, ohne Vorgaben und Grenzen, mit wunderbaren Farben zu spielen, das ist für mich der Reiz.
Da ich sehr gern mit allen möglichen Medien experimentiere, bietet sich die abstrakte Malerei geradezu an. Ich kann frei kreieren, verwerfen und wieder kreieren, mit Farben und Formen komponieren.
Mit meinen Werken möchte ich den Betrachter berühren, Stimmungen und Emotionen wecken, ihn in seine Traum- und Gefühlswelt reisen lassen. Er soll sich die Freiheit nehmen mit dem Kunstwerk in Kontakt zu trete und sich im Dialog mit dem Bild auseinander setzen.

Mehr von Tania Maria Klinke: www.artklinke.ch


Diskutiere mit!

Kommentar verfassen

Alle Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft.